Helifreunde Dulliken
HauptseiteÜber unsUnsere AnlässeTermineNewsLinksKontaktAnfahrtDateidownload
Die Helifreunde DullikenUnsere HelisUnser HeliplatzUnser ContainerUnser Reglement Heliplatz
Unser Reglement Heliplatz

Unser Reglement Heliplatz

  1.

Der Modellheliflugplatz "Obere Ey Dulliken" steht ausschliesslich den Mitgliedern der Helifreunde Dulliken zu Verfügung. Die Gruppe kann einstimmig Ausnahmen für Freundschaftsfliegen beschliessen. Gäste, insbesondere Gastpiloten, dürfen den Platz nur in Begleitung eines Mitglieds der Helifreunde benutzen. Die Gastpiloten haben sich in jedem Fall über eine gültige Haftpflichtversicherung für Luftfahrzeuge auszuweisen.

  2. Folgende Flugmodelle sind zugelassen:
  1. Modellhubschrauber mit Elektroantrieb
  2. Modellhubschrauber mit Verbrennungsmotoren
  3. Modellhubschrauber mit Turbinenantrieb

  3.

Flugzeiten:

  1. Mo - Fr:      09.00 - 12.00 13.15 - 21.00
  2. Samstag:    09.00 - 12.00 13.15 - 20.00
  3. Sonntag:     10.00 - 12.00 14.00 - 18.00

An Festtagen (Neujahr, 2.Januar, Ostermontag, Pfingstmontag, 26. Dezember, Karfreitag, Ostern, Auffahrt, Pfingsten, Bettag, Weihnachten) ist der Flugbetrieb mit Verbrennungsmotoren jeglicher Art gänzlich verboten. An Sonntagen darf mit Verbrennungsmotoren nur im Innenfeld und bis max. Höhe Dach nebenstehendes EFH geflogen werden. An Sonn- und Festtagen ist auf dem Aussenfeld Kunstflug mit Elektromodellen nicht zulässig.

  4. Sperrzonen / Flugverbotszonen:
  1. Der Fussballplatz darf auf keinen Fall überflogen werden.
  2. Das innere Flugfeld ( Bereich innerhalb des Zaunes) dient in erster Linie dem Schweben. Es darf ausnahmsweise überflogen werden, wenn sich keine Person auf dem Rasenfeld befindet.

  5.

RC-Anlagen dürfen nur in Betrieb genommen werden, wenn keine anderen Frequenzbereiche gestört werden ( die eingene Frequenz ist im Frequenzkasten sowie an der eingenen Anglage zu kennzeichnen (Frequenzklammer)). Für Schäden, welche durch das unerlaubte Einschalten entstehen, haftet der Verursacher.

  6.

Jeder Benützer des Fluggeländes muss eine gültige Haftpflichtversicherung für Luftfahrzeuge vorweisen können.

  7. Der Raum für Wartungs-, Reinigungs- bzw. Reparaturarbeiten bei den Tischen gilt als Sicherheitszone. In diesem Bereich darf mit den Modellen weder gestartet, gelandet oder geschwebt werden, noch darf das Rotor-System sonstwie hochgefahren werden. Das Tor zum äusseren Flugfeld darf nicht durchflogen werden. Die Modelle sind in jedem Fall so einzu-setzen, dass in allen Bereichen weder während des Starts, der Landung oder des Fluges Personen oder Sachen gefärdet werden.
  8. In der Flugzone (innen und aussen) dürfen sich nur PErsonen aufhalten, die aktiv fliegen. Zuschauer halten sich mit genügendem Abstand innerhalb des Sicherheitsbereiches auf.
  9.
Fahrzeuge dürfen zum ausladen der Modelle an die Rasenfläche herangefahren werden. Anschliessend sind die Fahrzeuge mit hinreichendem Abstand zum Flugfeld zu Parken.
 10. Sämtliche Abfälle müssen wieder eingesammelt und entsprechend entsorgt werden. Im Umgang mit Treibstoffen ist speziell darauf zu achten, dass nicht verschüttet wird. Für mögliche Schäden haftet der Verursacher.
 11. Jedermann hat zum Einhalten dieser Bestimmungen und zur allgemeinen Ordnung auf dem Modellflugplatz beizutragen. Besondere Vorkommnisse oder Schäden sind umgehend an Martin Rohner (079 445 08 00 ; m.rohner@rohner-ag.ch) oder Peter Rüsch (062 295 22 05 ; rueschpeter@bluewin.ch) zu melden.
 12. Nutzer des Modellflugplatzes, die durch ihr Verhalten andere gefährden, die diese Bestimmungen wiederholt missachten oder auf andere Weise die Interessen der Helifreunde erheblich schädigen, können von der Gruppe zur Rechenschaft gezogen werden. Es können im Bedarfsfall sofortige Flug-Verbote ausgesprochen werden.
 13.
Der Container kann von allen Helifreunden gleichermassen genutzt werden. Für eventuelle Schäden haftet der Verursacher. Es dürfen Sachen oder Modelle im Container gelagert werden, es besteht jedoch seitens der Helifreunde keine Diebstahlversicherung.